Kapitel druckenKapitel drucken

Allgemeine Videotutorials

Das Grundgerüst

Grob gesagt besteht die Lernplattform aus einer Instanz, auf welcher sich Kursbereiche und Kurse befinden. Die Instanz wird von den MitarbeiterInnen des Support angelegt.

Darauf stellt der Administrator/die Administratorin der Seite Kursbereiche zur Verfügung, die dazu verwendet werden, eine Struktur vorzugeben. Die Kursbereiche können z.B. nach Schuljahr, Lehrenden oder Unterrichtsfächern angeordnet werden und auch mit Hilfe von Kursunterbereichen noch feiner gegliedert werden. So könnte z.B. der Kursbereich Naturwissenschaften Kursunterbereiche mit Physik, Chemie und Biologie haben.

Kurse sind dann jene Seiten oder Bereiche innerhalb von Kursbereichen, in denen Lehrende Arbeitsmaterialien und Aktivitäten für die Kursteilnehmer/innen zur Verfügung stellen können.


Die Startseite

Die Startseite einer Moodle-Instanz ist jene Seite, welche Sie über Ihren Browser öffnen. In der Regel enthält diese Informationen über die Plattform und kann vielseitig von den AdministratorInnen angepasst werden. Wie und ob NutzerInnen die Inhalte einer Moodle-Instanz sehen können, hängt von der Organisation ab: So kann z.B. nur nach einem Login Zugriff gewährt werden; User können die Möglichkeit haben, sich selbst zu registrieren oder eine Startseite kann auch für alle BenutzerInnen frei zugänglich sein.


Mein Profil

Das Profil ist wie die Visitenkarte einer Person. Allen BenutzerInnen steht ein eigenes Profil zur Verfügung, auf dem den anderen KursteilnehmerInnen Informationen zur Person bereitgestellt werden können. Auch der Upload eines persönlichen Fotos lässt die Person hinter dem Usernamen "menschlicher" erscheinen.
Nach der Anmeldung auf der Plattform gelangt man auf die Startseite der Instanz. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, das Profil anzuzeigen und zu ändern.


Die Kursoberfläche und wichtige Moodle-Begriffe

Der Kurs ist zu Beginn immer in drei Bereiche eingeteilt, welche sich spaltenartig anordnen.

Die beiden äußeren Spalten werden für Blöcke verwendet. Blöcke haben viele unterschiedliche Aufgaben, wie Verwaltung, optische Gestaltung, Organisation und vieles mehr. Beispielsweise gibt es Blöcke, welche nur einmal in einen Kurs integriert werden können, z.B. der Block „Kalender". Andere Blöcke wiederum wie der „Textblock" können beliebig oft im Kurs auftauchen. Ein wichtiger Block ist der Block "Einstellungen", der auf jeder Seite und bei jedem User angezeigt wird. Als AdministratorIn haben Sie beispielsweise von hier aus Zugriff auf die Website-Administration. 

In der Mitte, dem räumlich größten Bereich, wird gearbeitet, gelernt, hochgeladen, geklickt und vieles mehr. Zur individuellen Aufbereitung von Kursinhalten dienen Aktivitäten sowie Arbeitsmaterialien. 

Eine Aktivität ist eine allgemeine Bezeichnung für Dinge, die von einem/einer Lernenden in Moodle interaktiv getan werden können. Normalerweise spielen sich diese Interaktionen in einem Kurs ab und werden zwischen den Lernenden untereinander oder zwischen den Lernenden und ihrem Lehrer bzw. ihrer Lehrerin durchgeführt. Beispiele für Aktivitäten sind etwa Forum, Aufgabe, Test, Chat oder Wiki.

Ein Arbeitsmaterial ist ein statischer Inhalt, z.B. ein PDF, ein Video oder ein Link zu einer Webseite. 

Zum Hinzufügen eines Blocks, einer Aktivität bzw. eines Arbeitsmaterials ist es einerseits notwendig, über die entsprechenden Rechte auf der Instanz bzw. im Kurs zu verfügen. Andererseits muss der Bearbeitungsmodus per Klick auf "Bearbeiten einschalten" aktiviert werden.


Immer wiederkehrende Symbole

Die nachfolgenden Symbole sind auf Moodle immer wieder zu finden und befinden sich häufig hinter angelegten Aktivitäten, Arbeitsmaterialien oder in Blöcken bzw. in den "Bearbeiten"-Kontextmenüs.

Ist eines dieser Symbole nicht vorhanden, so bedeutet dies, dass die Option nicht zur Verfügung steht, z.B. da die entsprechenden Rechte auf Moodle nicht eingeräumt wurden. Ihr Aussehen kann sich je nach gewähltem Design etwas von der folgenden Aufstellung unterscheiden. 

Wenn Sie mit dem Mauszeiger über dieses Symbol neben einer Aktivität o.ä. fahren, verwandelt sich dieser und Sie können mit gedrückter Maustaste Ihr Moodle-Element an einen beliebigen Ort verschieben.
Dieses Icon wird anstatt des obigen Symbols beim Verschieben eines Elements angezeigt, wenn Ihr Administrator bzw. Ihre Administratorin in den Einstellungen Ajax deaktiviert hat.  
Mit diesem Symbol gelangen Sie in die Einstellungen eines Kurselements und können diese dort entsprechend anpassen. 
Aktivitäten und Arbeitsmaterialien werden mit einem Klick auf dieses Icon gelöscht; Blöcke werden nur von der Kursseite entfernt und können wieder angelegt werden.  
Möchten Sie eine erstellte Aktivität oder ein Arbeitsmaterial duplizieren, klicken Sie auf dieses Zeichen.
Dieser Pfeil kann nach links oder rechts zeigen und dient dazu, ein Kurselement einzurücken.
Dieses Symbol zeigt an, dass das aktuelle Kurselement für die Kisichtbar ist. Ist es durchgestrichen, ist das Element aktuell verborgen.  
Das Stiftsymbol dient dazu, ein Element direkt auf der Kursseite umzubenennen, ohne die Einstellungen öffnen zu müssen. 
Dieses Icon blendet ein entsprechendes Hilfefenster ein.
Wurden zuvor Gruppen definiert, kann der Gruppenmodus mit Hilfe dieses Symbols definiert werden (keine/getrennte/sichtbare Gruppen). Wie Sie Gruppen erstellen, erfahren Sie später. 
Möchten Sie einem Teilnehmer/einer Teilnehmerin eine andere Rolle für diese Aktivität o.ä. zuweisen, so geschieht dies hier. Die Person hat dann nur für diesen Bereich eine andere Rolle - dies gilt nicht für den gesamten Kurs.